Leiterkurs Juseso

Wenn Jugendliche zu Leiter*innen werden Am Sonntag, 26.1. fand im Bischofsvikariat, Bd. de Pérolles 38 der Leiterkurs I der Jugendseelsorge statt.


Polonaise_klein.jpg

15 Jugendliche aus drei Seelsorgeeinheiten Deutschfreiburgs und der Region Stadt Bern meldeten sich für das erste interregionale Ausbildungsmodul 1 zum Thema „Gruppen leiten" an. In der Regel sind sie nicht Mitglieder der Jubla. Alle möchten in Zukunft bei Firmweekends, Miniausflügen oder sogar Kinderlagern eine erste Leitungsfunktion übernehmen.  Der Grund für ihr grosses Engagement ist, dass sie jüngeren Jugendlichen und Kindern ebenso tolle Erlebnisse ermöglichen wollen, wie sie das selber erleben durften. Ausserdem freuen sie sich darauf, vermehrt Verantwortung zu übernehmen. Die Kurse der Juseso geben den Jungleiter*innen einen ersten Einblick, was es bedeutet, in die Rolle des/der Leiter*in zu schlüpfen. Im Modul 1 üben sie, wie sie Spiele vorbereiten, anleiten und auswerten können. Bei konkreten Übungen erhielten sie von der Gruppe Rückmeldungen zu ihrem Leitungsstil. In Theoriesequenzen machten sie sich u.a. Gedanken, welche Erwartungen an sie als Leitungspersonen gestellt werden, sei es aus Sicht des Pfarreiteams, der Eltern oder natürlich der Kinder. Es wurde ein intensiver Ausbildungssonntag. Alle Jugendlichen brachten viel Potential mit. Weitere Module, auch wieder mit der Region Berns, sind für das laufende Jahr in Planung. Die Themen könnten sein: Umgang mit Konflikten, besinnliche Momente gestalten oder Projektideen umsetzen.

Monika Dillier

Juseso Deutschfreiburg

Spiel_klein.jpg Stuehle_klein.jpg Fäden_klein.jpg Sitzen_klein.jpg