Gottesdienstübertragung aus Deutschfreiburg via REGA-TV

Die öffentlichen Gottesdienste sind aufgrund der Corona-Pandemie derzeit untersagt. Um den Gläubigen in Deutschfreiburg trotzdem die Mitfeier von Gottesdiensten zu ermöglichen, werden diese ab Freitag, 20. März 2020, direkt aus der Kirche Rechthalten übertragen.

Die Gottesdienste können via Internet über diese Web-Seite oder über die Homepage der Diözese Lausanne-Genf-Freiburg sowie via REGA-TV am Fernsehgerät empfangen werden.

Programm:

Montag-Samstag: 18h-19h Hl. Messe; anschl. Vesper mit Impuls
Sonntag: 10h-11h Hl. Messe (mit Orgelbegleitung)
18h-18h30 Rosenkranz

Die Übertragung geschieht nur während den Gottesdienstzeiten. 

 

Link zu LGF www.diocese-lgf.ch/de 

Link zu REGA-TV https://www.rega-tv.ch/livestream/

Diese Gottesdienste finden ohne Beteiligung von Mitfeiernden in der Kirche statt. Zugang hat nur die jeweilige Gestaltungsgruppe und die Sakristanin. Die Gottesdienste werden abwechslungsweise von den Seelsorgeeinheiten organisiert. Bischof Charles Morerod und Weihbischof Alain de Raemy werden hin und wieder einem der Gottesdienste in Rechthalten vorstehen und dadurch ihre Verbundenheit mit den deutschsprachigen Gläubigen in der Diözese zum Ausdruck bringen.

Aus organisatorischen Gründen bleibt die Kirche Rechthalten deshalb ab sofort geschlossen.

Das gesamte technische Aufnahmematerial wird von REGA-TV bereitgestellt. REGA-TV überträgt diese Gottesdienste kostenlos, sowohl über ihren Fernseh-Kanal als auch per Livestream über die Homepage der Diözese Lausanne-Genf-Freiburg und diejenige des Bischofsvikariates.
Bischofsvikar P. Pascal Marquard dankt Herrn Armin Lehmann, Inhaber und Geschäftsführer der REGA-SENSE AG, und Herrn Nico Staub, Produzent und Leiter REGA-TV, sehr herzlich für diese Unterstützung, wie auch der Pfarrei Rechthalten-Brünisried.

RegaTV-Marchon.PNG

RegaTV-Morerod.PNG

RegaTV-Rosenkranz.PNG

RegaTV-Rechthalten.PNG


Artikel in den Freiburger Nachrichten, 21. März 2020
Die Kirche kommt zu den Menschen