Gemeinschaft

Lebendige Gemeinschaften möchten wir in der Kirche Deutschfreiburgs erleben: In den Pfarreien und Seelsorgeeinheiten, aber auch in Vereinen und Verbänden, in denen sich Menschen treffen, die gemeinsame Ziele verfolgen.

Der Katholische Frauenbund Deutschfreiburg mit seinen 7 Ortsvereinen möchte Frauen fördern, den christlichen Auftrag wahrnehmen, Verantwortung tragen in Gesellschaft, Staat und Kirche und politisch aktiv werden. 

Der Freiburger Bäuerinnen und Landfrauenverband möchten berufliche Aus- und Weiterbildung fördern, für die soziale Besserstellung von Bauernfamilien wirken, bäuerlichen Werte und ländliches Kulturgut pflegen. 

Die Katholische Arbeiterbewegung (KAB) will, vom christlichem Geist getragen, dem Einzelnen Gemeinschaft bieten und das Leben in Pfarrei und Gemeinde mitgestalten.

KOLPING will durch Bildung, Solidarität und Gemeinschaftspflege das Christ-Sein in Familie, Beruf und Gesellschaft unterstützen und dabei aktive Hilfe zur Selbsthilfe in Entwicklungsländern leisten.

SKF GV 2015 (2).jpg

„Eine lebendige christliche Gemeinschaft hilft ihren Mitgliedern, den Glauben zu leben. Und sie ermöglicht auch anderen Menschen, den Glauben zu entdecken. Wir brauchen Gemeinschaften, in welche wir gerne andere einladen, die unseren Glauben nicht kennen."

(Bischof Morerod im Hirtenbrief zur Fastenzeit 2013)