Taizéfahrt 2015

Vom 14. bis 17. Mai 2015 bot die Regionale Fachstelle für Jugendseelsorge eine Reise nach Taizé an. Insgesamt durften 25 Jugendliche und Erwachsene aus Deutschfreiburg ein paar intensive Tage miteinander verleben.

Die Jugendreise der JUSESO über Auffahrt nach Taizé hat schon Tradition. Und so machte sich auch dieses Jahr wieder eine Gruppe von insgesamt 25 Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Deutschfreiburg auf den Weg in das kleine Dorf im Burgund, um dort für vier Tage in eine andere Welt einzutauchen. Die Lebensbedingungen in Taizé sind sehr einfach und bieten so die interessante Möglichkeit zu realisieren, dass man eigentlich nicht viel zum Leben braucht und auch ohne Internet und Handy Spass haben kann. In Taizé trafen ca. 3000 Jugendliche aus verschiedenen Teilen der Welt zusammen. Da braucht es kein Whatsapp oder Facebook um in Kontakt zu kommen. Bei den gemeinsamen Bibelgesprächen, beim Spielen, beim Anstehen für das Essen oder beim ausgelassenen Ausklang am Abend schlossen die Jugendlichen schnell neue Freundschaften.

Ganz anders als zu Hause ist auch der Tagesablauf: dreimal am Tag treffen sich die Jugendlichen mit den Brüdern von Taizé zum gemeinsamen Gebet in der riesigen Kirche, die keine Bänke hat.

Es war für mich eine grosse Freude zu sehen, wie gut sich unsere Gruppe auf die Spiritualität von Taizé eingelassen hat. Die Jugendlichen haben bei den typischen meditativen Gesängen fleissig mitgesungen und auch die lange Zeit der Stille während der Gebete bereichernd empfunden.

So sind wir alle glücklich und mit vielen neuen Impulsen und Erfahrungen gemeinsam mit unseren französischsprachigen Kollegen von Formule Jeunes bzw. einer kleinen deutschsprachigen Gruppe aus Genf, die sich uns für die Busreise angeschlossen hatte, zurück nach Freiburg gekommen.

Nähere Infos zu Taizé: www.taize.fr/de

Text und Bilder: Andrea Neuhold (23.06.2015)

/simplegalerie/taize2015