Jugendstand beim Alpabzug Plaffeien

In Zusammenarbeit mit der JUBLA Plaffeien und dem Jugendarbeiter im Senseoberland, Bartel Overney, war die Regionale Fachstelle für Jugendseelsorge auf dem Alpabzug in Plaffeien mit einem Jugendstand präsent.


/simplegalerie/alpabzug2015

Am Samstag, dem 26. September um 8.00 Uhr morgens trafen sich noch etwas verschlafen ca. 10 Leiterinnen und Leiter der JUBLA Plaffeien mit dem Jugendarbeiter vom Senseoberland, Bartel Overney und der Jugendseelsorgerin Andrea Neuhold um erstmals einen eigenen Stand für Jugendliche beim Alpabzug vor der Pfarrkirche in Plaffeien einzurichten.

Die JUBLA ist super organisiert und so dauerte es keine halbe Stunde bis ein gemütlicher und einladender Treffpunkt für Jugendliche aufgebaut war. Vor allem die gemütlichen Sofas und Couchsessel waren sehr beliebt. :-) Aber auch der Töggelikasten war fast immer besetzt und der aufgestellte Holzpflock hatte am Ende des Tages kaum mehr freie Stellen, um Nägel einschlagen zu können! Es standen auch viele Gesellschaftsspiele, Bälle und Kubb zur Verfügung. Ausserdem konnte man an einem Schätzspiel teilnehmen und Warengutscheine gewinnen, wenn man richtig schätze, wie viel Wasser die Armee diesen Sommer mit ihren Helikoptereinsätzen in die Freiburger Alpen transportiere, damit das Vieh genug zu trinken hatte. Schlussendlich bestand die Möglichkeit für die Besucher auf einem grossen Plakat aufzuschreiben, wofür sie dankbar sind.

Die Jugendseelsorge Deutschfreiburg ist jedenfalls sehr dankbar für die gute Zusammenarbeit mit der JUBLA Plaffeien bzw. mit dem Jugendarbeiter Bartel Overney, die diesen Stand erst möglich gemacht hat!

Text: Andrea Neuhold, Fotos: Bartel Overney und Andrea Neuhold