Frauenpower im Vatikan erlaubt

Am 11.1.2021 veröffentlichte Papst Franziskus eine rechtliche Verfügung in der Papst Franziskus festschrieb, dass Frauen in der römisch-katholischen Kirche in Zukunft liturgische Dienste ausüben können und Lektorinnen sein dürfen.




Bei uns ist es schon länger so, dass Frauen Altar- und Lesungsdienste übernehmen. Neu ist allerdings, dass dies nun im Kirchenrecht festgehalten ist. Zudem sind die Dienste nicht mehr temporär, sondern dauerhaft. Bis zum 11.1.21 waren die Ortsbischöfe zuständig, ein institutionelles Mandat gab es nicht. Die Präsenz der Frauen soll zudem nun offiziell zugelassen und rechtlich abgesichert werden.

In dem «Motu proprio, Spiritus Domini » wurde der erste Paragraph von Kanon 230 im Kodex des Kirchenrechts entsprechend geändert.