Alles in Bewegung!

Am Pfingstsamstag sorgte die dritte Ausgabe des Festivals Juvenalia von 10 bis 18 Uhr für gute Stimmung auf dem Georges-Python-Platz.

Rund 40 Vereine und Organisationen, die im Kanton Freiburg im Kinder- und Jugendbereich tätig sind, präsentierten mit Spielen, Wettbewerben, Zauberstücken, Geschichten, Konzerten, Tanzaufführungen und vielem mehr ihre Aktivitäten. Die von Frisbee, dem Freiburger Netzwerk der Kinder- und Jugendorganisationen koordinierte Veranstaltung möchte mit diesem Kinder- und Jugendfestival auf das grosse Angebot an ausserschulischen Aktivitäten im Kanton aufmerksam machen.

Dieses Jahr stand das Fest unter dem Motto «Bewegung», welches sich laut Organisatoren besonders gut dazu eignet, den Elan und die Dynamik zu vermitteln, welche die junge Generation auszeichnen. Die katholische Kirche war gleich mit vier verschiedenen Organisationen vertreten und somit wurde gut sichtbar, wie sehr sie sich im Bereich Kinder- und Jugend engagiert. Die Fachstelle Jugendseelsorge hatte gemeinsam mit ihren französischsprachigen Kolleginnen und Kollegen von Formule Jeunes und MADEP einen Stand, an dem die Besucherinnen und Besucher alleine oder gemeinsam verschiedene Knobelaufgaben lösen konnten. Vor allem der «Balltransport» war sehr beliebt und brachte Alt und Jung in Bewegung. Die Kantonsleitung der JUBLA Freiburg hatte einen eigenen Auftritt, bei dem auch für die bevorstehenden Sommerlager geworben wurde und die Kinder typische JUBLA-Spiele kennenlernen konnten. Der Leitspruch der JUBLA, «Lebensfreu(n)de», beschreibt die Stimmung dieses gelungenen Grossanlasses sehr gut. Oder man könnte auch sagen, dass man den Pfingstgeist deutlich spüren konnte!

Andrea Neuhold, Regionale Fachstelle Jugendseelsorge               

/simplegalerie/2018-05Juvenalia