Wechsel im Generalvikariat des Bistums

Mgr Alain Chardonnens, dessen Mandat als Generalvikar ausläuft, wird zum 1. September 2017 das bischöfliche Ordinariat verlassen, um eine neue Aufgabe als Pfarrmoderator der Seelsorgeeinheit Jura (Versoix) zu übernehmen. Mgr Alain de Raemy, Weihbischof und bereits Generalvikar, wird in Zukunft als einziger Generalvikar amtieren.

Porträt Alain de Raemy

Weihbischof Alain de Raemy 

Nach fünf Jahren im bischöflichen Ordinariat wünschte Alain Chardonnens (42-jährig) seinen Posten als Generalvikar aufzugeben. Er wird von Bischof Charles Morerod als Pfarrmoderator der Seelsorgeeinheit Jura (Versoix) im Kanton Genf ernannt; eine neue Aufgabe, auf die sich Alain Chardonnens freut.

Da der Weihbischof bereits Generalvikar ist, wird er sich diesen Aufgaben nun intensiver widmen. Er wird hierbei durch einen weltlichen Adjunkten unterstützt.

Bischof Morerod ist Alain Chardonnens für die geleistete Arbeit während dieser Jahre sehr dankbar und wünscht ihm einen neuen bereichernden Dienst in der Seelsorge.

Die diözesane Kommunikationsstelle

(Foto: Christina Mönkehues-Lau)

(PDF-Version)

Porträt Alain Chardonnens Alain Chardonnens