AngelForce: kollegial – sozial – genial

Unter dem Motto „kollegial – sozial – genial“ flogen letzte Woche jugendliche Engel durch Strassen, Plätze und Gebäude. Sie bereiteten Menschen Freude und verbreiteten so AngelForce! Das Ziel der Aktionswoche AngelForce ist es, dem vermeintlich schlechten Ruf der „Jugend von heute“ entgegenzuwirken und Jugendliche in ihrem Engagement zu bestärken.

Insgesamt ca. 130 Kinder und Jugendlichen aus ganz Deutschfreiburg verschenkten in 10 Gruppen selbstgebackene Leckereien oder verkauften diese für einen guten Zweck. Sie besuchten Betagte, Kinder und Asylsuchenden und beschenkten sie bzw. spielten für oder mit ihnen und hatten gemeinsam Spass.

 

Vielleicht hatten auch Sie in dieser Woche eine Begegnung mit einem jugendlichen Engel …? Hoffentlich haben Sie sich von der positiven Energie überzeugen, inspirieren und anstecken lassen!

 

Denn es ist wichtig, dass der grossen Mehrheit der Jugendlichen, die sich in genau solchen und ähnlichen Projekten zum Wohle der Gesellschaft einsetzt, eine Chance gegeben wird, in der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden. Wie AngelForce zeigt, braucht es oft nur wenig, um etwas zu bewirken und zu verändern. Durch kleine Gesten im eigenen Dorf oder in der Stadt machten die Jugendlichen positiv auf sich aufmerksam – und sie tun dies auch das ganze Jahr hindurch jeden Tag und unabhängig vom Projekt AngelForce. Dies zu zeigen und der Öffentlichkeit bewusst zu machen, ist den Organisatorinnen und Organisatoren von AngelForce ein wichtiges Anliegen.

 

Weitere Informationen und noch mehr Fotos finden Sie unter www.angelforce.ch.

 

Andrea Neuhold (Fotos: zVg)

/simplegalerie/2016-11_AngelForce