Ökumenische Jahrestagung Heilpädagogischer Religionsunterricht 2020

Wir wünschen uns, barrierefrei und inklusiv unterwegs zu sein und doch sind Hindernisse manchmal da - real oder in unseren Köpfen. Wie können wir Barrieren in Begegnungen öffnen, umgehen, untendurch schlüpfen, wegreissen, zerstören, einbeziehen, wegschaffen, …? Im HRU und in der Arbeit mit erwachsenen Menschen mit und ohne Behinderung ist ein Denken und Handeln ohne Vorurteile unabdingbar. Die Tagung soll ermuntern, sensibilisieren und erlebbar machen, dass befreiende Begegnungen auf Augenhöhe möglich sind. Verschiedene Inputs lassen die Teilnehmenden über Gottes- und Menschenbilder sowie Teilnahme, Teilhabe und Mitgestalten nachdenken und miteinander ins Gespräch kommen.

Wann: Samstag 07.11.2020 09:30 - 16:30

Ort: 3014 Bern Wylerstrasse 26 Marienkirche

Zielpublikum: religionspädagogisch Tätige in der kirchlichen Heilpädagogik sowie alle Interessierte

ReferentInnen: Simea Schwab (wohnhaft in Kerzers), Theologin M.A., diplomierte Erwachsenenbildnerin, www.simeaschwab.ch

Kosten: 110.-

Einschreibefrist: 12.10.2020

Kontakt: Fachstelle Behindertenseelsorge Deutschfreiburg 026 426 34 35 regina.ruettner@kath-fr.ch behindertenseelsorge@kath-fr.ch

Bemerkungen: Organisation: ArBGB (Deutschweizerische katholische Arbeits- und Interessengemeinschaft von Verantwortlichen für religiöse Bildung und Begleitung von Menschen mit einer Behinderung) AG BMB (Arbeitsgruppe Bildung und Begleitung mit Leistungsvereinbarung zum RPF-EKS, Religionspädagogisches Fachgremium der Evangelischen Kirchen der Schweiz)

 

 

Flyer HRU Jahrestagung



Zurück