Begegnung und Engagement mit geflüchteten Menschen

Von der Idee zum Handeln: Frauen-Bildungstag

Wann: Samstag 28.04.2018 09:00 - 16:00

Ort: Bildungszentrum Burgbühl, 1713 St. Antoni

Zielpublikum: Frauengemeinschaften und andere zivilgesellschaftliche Gruppen, die sich gemeinsam für/mit geflüchteten Menschen engagieren wollen .

ReferentInnen: Dr. theol. Regula Grünenfelder, mehrjährige Erfahrung in der Entwicklung, Beratung und im Coaching von zivilgesellschaftlichen Engagements mit Geflüchteten.

Kosten: Fr. 30.- Kursbeitrag; Fr. 25.- Mittagessen

Einschreibefrist: 14.04.2018

Kontakt: Anmeldung bei: Isabelle Amacker, Wünnewilstr. 11b, 3185 Schmitten, Tel. 026 496 06 08 E-mail: isabelle-mario@hispeed.ch

Bemerkungen: Geflüchtete sind bei uns. Das ist ein Faktum. Je besser der Kontakt heute gelingt, umso einfacher wird auf mittlere und lange Sicht das Zusammenleben. Frauengemeinschaften haben eine Tradition der Solidarität und Nachbarschaftshilfe. Sie bringen also die notwendigen Erfahrungen mit und können zum Wohl von Geflüchteten wie auch Einheimischen gegenseitige Gastfreundschaft pflegen. Dieser Tageskurs vermittelt konkrete Informationen über Hintergründe, bewährte Haltungen und konkrete Projekte, mit denen Frauengemeinschaften und andere zivilgesellschaftliche Gruppen Geflüchteten die Hand für gemeinsame Engagements reichen können.


Flyer




Zurück