Stammbaum und Ahnenforschung – Wo kommen wir her?

3. Adventswoche, Donnerstag, 17. Dezember – Wie Jesus haben auch wir einen Stammbaum und Ahnen. Die Frage, wo wir unseren eigentlichen Ursprung haben, führt uns zu Gott. - Von Robert Hafenrichter

„Stammbaum Jesu Christi, des Sohnes Davids, des Sohnes Abrahams..." (vgl. Mt 1, 1-17)

Wo3Tag5-Ursprung.png

Ermittlung des Familienstammbaums!

Viele Menschen versuchen, Ahnenforschung über ihre Familie zu betreiben, und gehen Jahrhunderte zurück, um ihre Ursprünge festzustellen. Manchmal ist diese Suche einfach, weil die Familie über viele Generationen im selben Land gelebt hat, vielleicht sogar in derselben Stadt. In anderen Fällen erfordert die Suche, einen Ozean zu überqueren, alte Aufzeichnungen auszugraben und in alten und verstaubten Büchern herumzustöbern. Die Ermittlung des Familienstammbaums ist ein Versuch, besser zu verstehen, wer wir sind.

Jesus brauchte diese ganze Erforschung seines Stammbaumes nicht. Wenn es eines Nachweises bedürfe, könnten wir die Eckpfeiler seines Lebens nennen: es ist sein Bewusstsein, dass er vom Vater gekommen ist und aus Gehorsam gegenüber dem Willen seines Vaters die menschliche Natur angenommen hat. Auch wir kommen vom Vater, der uns erschuf.

Auch wir haben hier auf Erden einen Auftrag. Darin liegt der Sinn unseres ganzen Seins: Wir sind aus der Liebe Gottes entsprungen.