Der Weg ist das Ziel, aber manchmal ist das Ziel im Weg

2. Adventswoche, Samstag, 12. Dezember – Eine Grundaufgabe im Leben: das Wesentliche vom Unwesentlichen zu unterscheiden – Von Norbert Nagy

«Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz» (Mt 6, 21)

Die Adventszeit bietet eine gute Gelegenheit zum Innehalten. Wie geht es mir so? Für wen schlägt eigentlich mein Herz? Wann habe ich das letzte Mal den Herzschlag meiner Frau und meiner Kinder gehört? In der Stille des Herzens singt uns Gott ein Lied vor: «Gesegnet bist du...».  

Wo2Tag7-20201212 Adventskalender.jpg

Adventlicher Weg

Gesegnet bist du mit all dem, was dich ausmacht,
mit all dem, was du mit dir trägst und in deinem Herzen bewegst.
Mit all dem Schönen und Schweren,
mit allem Sagbaren und all dem, 
für das Du nur schwer Worte findest.  

Gesegnet bis du mit allem Ballast des Alltags,
mit deiner Sehnsucht nach Unterbrechung,
nach Musik, nach Ruhe, die anhält.  

Gesegnet bist du mir deiner Suche nach Gott.
Er selbst sei mit dir in dieser adventlichen Zeit.
Er lasse dich unterscheiden,
was gut ist und notwendig
auf deinem adventlichen Weg.  

Stephan Wahl