Erster Adventssonntag – Wachsam und achtsam sein

Erster Adventssonntag, 29. November 2020. – Ende November. Die Tage werden kürzer. Weihnachten naht. Jetzt heisst es: wachsam und achtsam sein! - Von Thomas Fries

Äussere und innere Wachsamkeit gehören zusammen. Im Advent geht es um das Einüben in die innere Wachsamkeit und Achtsamkeit: Wachsam und achtsam zu sein für Gottes Spuren in meinem Leben und in dieser Welt. Was fühlt sich stimmig und passend an? Wachsamkeit und Achtsamkeit und den Impulsen vertrauen, mit denen Gott mir etwas sagen möchte – auf Weihnachten hin. 

Wo1Tag1-hands-1926414_1920.jpg

Tagesevangelium zum Ersten Adventssonntag aus dem Markusevangelium 

Mk 13, 33-37 

In jener Zeit, sprach Jesus zu seinen Jüngern: 

33 Seht euch also vor, und bleibt wach! Denn ihr wisst nicht, wann die Zeit da ist. 

34 Es ist wie mit einem Mann, der sein Haus verließ, um auf Reisen zu gehen: Er übertrug alle Verantwortung seinen Dienern, jedem eine bestimmte Aufgabe; dem Türhüter befahl er, wachsam zu sein. 

35 Seid also wachsam! Denn ihr wisst nicht, wann der Hausherr kommt, ob am Abend oder um Mitternacht, ob beim Hahnenschrei oder erst am Morgen. 

36 Er soll euch, wenn er plötzlich kommt, nicht schlafend antreffen. 

37 Was ich aber euch sage, das sage ich allen: Seid wachsam!