Gesamterneuerung der Pfarreiräte 2013

Das Jahr 2013 ist ein Wahljahr, zuerst für die Gesamterneuerung der Pfarreiräte des ganzen Kantons und danach für die Erneuerung der kirchlichen Versammlung.

Der erste Wahlgang wurde auf den Sonntag, 3. März 2013, festgesetzt. Kandidatenlisten können daher bis zum Montag, 21. Januar 2013 auf dem jeweiligen Pfarreisekretariat eingereicht werden. Der Exekutivrat hat den Pfarreiräten ein Faltblatt und Plakate zur Verfügung gestellt, um Kandidaten zu suchen und dieses wichtige Engagement für die kirchliche Gemeinschaft zu würdigen. Im November erschien auch eine Pfarrblattseite dazu.

Beschluss des Exekutivrates zur Einberufung der Stimmberechtigten

Leitfaden für die Gesamterneuerung 2013

Muster einer Kandidatenliste (01 Word / PDF)

Muster für das Protokoll der Stillen Wahl (09 Word / PDF). Der Pfarreirat schlägt das Protokoll öffentlich an.

Beschluss des Exekutivrats vom 5. Februar 2013 nach den Stillen Wahlen. Medienmitteilung nach den Stillen Wahlen.

Wahl mit oder ohne Listen

Muster für die Dokumente:
• Stimmrechtsausweis (02 Word / PDF),
• Kandidatenliste (03 Word / PDF),
• Stimmcouvert (04 Word / PDF),
• Auszählung (05 Excel / PDF),
• Zusammenstellung (06 Excel / PDF),
• Wahlprotokoll (07 Word / PDF),
• briefliche Stimmabgabe (08 Word / PDF).

Die Vereidigungen (persönliche Einladung) finden statt :

• Freitag, 12. April, 17.30 Uhr in Düdingen
• Samstag, 13. April, 10.00 Uhr in St. Peter, Freiburg
• Freitag, 19. April, 17.30 Uhr in Romont
• Samstag, 20. April, 10.00 Uhr in Bulle

Der neue Pfarreirat konstituiert sich innerhalb von zehn Tagen, Formular Zusammensetzung des Pfarreirates (10 Word / PDF), zu übermitteln an den Exekutivrat (cec@cath-fr.ch).

Die Einzelheiten des Wahlverfahrens sind festgehalten im Reglement vom 25. Oktober 2003 über die Ausübung der kirchlichen politischen Rechte (KPRR).