Bischofsvikariat

Wer wir sind 

Das Bistum Lausanne, Genf und Freiburg ist unterteilt in insgesamt fünf regionale bzw. sprachliche Bischofsvikariate sowie ein thematisch besetztes Bischofsvikariat (für die Berufungen). Im Kanton Freiburg gibt es zwei Bischofsvikariate: Ein deutschsprachiges und ein französischsprachiges. Zum deutschsprachigen Bischofsvikariat gehört der Bischofsvikar, seine Adjunktin, eine Sekretärin sowie die Informationsstelle.

Zielsetzung

Der Bischofsvikar trägt zusammen mit dem Bischof die Hauptverantwortung für die Leitung der Kirche in der Bistumsregion Deutschfreiburg, sowohl für die territoriale wie auch für die kategoriale Seelsorge. Dabei wird er unterstützt von den Mitarbeitenden des Bischofsvikariats.

Handlungsfeld des Bischofsvikars

Handlungsfeld ist die Bistumsregion Deutschfreiburg, die Teil des Bistums Lausanne, Genf und Freiburg ist. Der Bischofsvikar steht im Austausch mit den Pfarrmoderatoren und den Seelsorgeteams der Seelsorgeeinheiten der Bistumsregion. 

Aufgaben des Bischofsvikars

  • Er schafft die Verbindung zur Bistumsleitung und ist ihr gegenüber verantwortlich.
  • Er ist direkter Vorgesetzter der Pfarrmoderatoren, leitet den Rat der Pfarrmoderatoren (Sitzungen) und besucht regelmässig die Seelsorgeteams.
  • Auf Bistumsebene ist er Mitglied des Bischofsrates, des Priesterrates (Conseil presbytéral), der Kommission Pfarrpfründe (Bénéfices curiaux) sowie weiterer Gremien und bringt die Anliegen und Meinungen der Bistumsregion Deutschfreiburg ein.
  • Er ist Vertreter des Bischofs in den interdiözesanen Gremien der Deutschschweiz (DOK).
  • Er arbeitet eng mit dem französischsprachigen Bischofsvikar zusammen und lanciert gemeinsame Projekte.
  • Er ist Mitglied des Bischofsvikarsrates und steht ihm Kraft seines Amtes vor.
  • Er ist verantwortlich für die Personalplanung und leitet den Personalrat. 
  • Er ist Mitglied der Priesterversammlung der Bistumsregion Deutschfreiburg und steht in Verbindung mit der VeLaD
  • Er ist Bezugsperson für alle Seelsorgenden der Bistumsregion Deutschfreiburg.
  • Er steht in Verbindung zu den Instanzen, die für die materiellen Belange zuständig sind. Er nimmt an den Sitzungen der Vollversammlung der kkK, des Exekutivrates der kkK, der Vereinigung der Pfarreien Deutschfreiburgs sowie des Stiftungsrates des Bildungszentrums Burgbühl teil. 
  • Er nimmt die Pfarrinstallationen vor.
  • Er nimmt Kraft seines Amtes priesterliche Aufgaben wahr (Firmspendung gemäss Weisung Bischof). 
  • Er kümmert sich bei Todesfällen von Seelsorger/innen um das Begräbnis. 
  • Stellvertretungsregelung: Der Bischofsvikar kann für bestimmte Aufgaben oder in speziellen Fällen eine Stellvertretung einsetzen. 

 

Ort 

Die Büros des Bischofsvikariats Deutschfreiburg befinden sich in Freiburg.

Bischofsvikariat
Bd de Pérolles 38

1700 Freiburg

Tel.: 026 426 34 17
Email: bischofsvikariat@kath-fr.ch                 

Logo Bischofsvikariat .

Berichte

Title
Das Bemühen um eine echte und verantwortungsvolle Ökumene 2017-09 Bettag

Zu einer gemeinsamen zweisprachigen und ökumenischen Bettagsfeier lud der Rat der reformierten und katholischen Kirchen des Kantons Freiburg (CERECAF) ein. Während der Feier unterschrieben die VertreterInnen der Kirchen eine Charta, welche die ökumensische Zusammenarbeit weiter stärken soll.